Slippery when wet

Drei typische Dinge für Mallorca: Mandelkuchen, Hierbas Kräuterlikör und rutschige Strassen, wenn es nach längeren Trockenphasen mal wieder geregnet hat. Mit letzteren hatten wir heute das zweifelhafte Vergnügen, als uns die geplante Tour wieder ins Tramuntana Gebirge führte. Zu Beginn war es schon bedeckt, aber trocken, jedoch ließ der Blick auf die Bergkette erahnen, dass es oben eher ungemütlich werden könnte. Tiefhängende Wolken und Nieselregen empfingen unsere 10-köpfige Gruppe auf den sonst schönen Wegen durch die Inselmitte. Vorbei an Pina und Binissalemin in Richtung Inca, wo sich zwei Mitfahrer von der Gruppe verabschiedeten, um den lokalen Wochenmarkt zu besuchen. Zu acht ging es also weiter in Richtung Alaro, wo der Anstieg zum beschaulichen Berggdorf Orient begann. Meiner Meinung nach, ist dies eines der schönsten Täler auf der gesamten Insel, leider ließen Witterung und Strassenverhältnisse heute wenig Genuss zu, denn das Fahren an sich verlangte hundertprozentige Aufmerksamkeit. Großer Motivationsfaktor war einmal mehr die Aussicht auf das solide Kuchenbuffett in Santa Maria, welches sich glücklicherweise auf dem Rückweg unserer Route befand. Frisch gestärkt und aufgewärmt, waren die letzten 40 km über Abschnitte des Cami de Muro, Algaida und Llucmajor bei Trockenheit und nur leichtem Wind eine gut zu meisternde Herausforderung.

Morgen beginnt die Abreise für die meisten Teilnehmer, darum war es wirklich schön, diese Tour noch mal in fast vollständiger Gruppengröße fahren zu können. Der Freitag wird dann eine Mischung werden aus Shuttleservice, Ruhetag, Strand, Lesen, Startunterlagen abholen und mit Hinblick auf Samstag einfach nur Gesund werden bzw. bleiben.

 

Der Track des heutigen Tages: https://www.strava.com/activities/559393712

Kommentar schreiben

Kommentare: 0