Alles easy

Fast schon traditionell findet am Mittwoch der Rennradwoche ja eigentlich immer der Ruhetag statt. In diesem Jahr allerdings ist alles etwas anders: durch diverse Erkältungen, aufgeschlagene und anderweitig lädierte Knie, waren einige unserer Gäste bereits zu unfreiwilligen Ruhetagen gezwungen, sodass die Erwartungen an den heutigen Tag recht unterschiedlich ausfielen. So entschied sich Thommy heute für´s Sonnendeck unseres Hotels in Campos. Chris schonte sein Knie und konnte endlich mal wieder ein bisschen ausschlafen. Micha und Julia verbrachten den Tag in Palma um Freunde zu treffen. Der Rest der Gruppe konnte sich immerhin auf einen halbwegs gemeinsamen Nenner einigen: 100 easy. Damit ging es dann um 10 Uhr wie gewohnt aus dem Hotel los auf den Cami de Palmer in Richtung Llucmajor. Anschließend den Cami de Sa Torre, an dessen Ende sich unsere kleine Gruppe aufteilte. Siggi, Brit und Rito fuhren in Richtung Palma. Rito und Brit arbeiteten sich den Ballermann entlang, schafften es aber immerhin per Rad zurück nach Campos und konnten auf´s Taxi verzichten ;-) Siggi umkreiste Palma heute mit dem Rad und hatte am Ende ordentliche 145 km auf dem Tacho (immerhin fast zwei Kilometer pro Lebensjahr - Respekt). Unser kleines Sechser-Grüppchen hingegen machte sich auf den Weg nach Süden zur Küstenstraße. Getreu unseres ausgegebenen Tagesmottos "Easy" radelten wir auf dieser entspannt in Richtung Colonia de Sant Jordi, wo wir nach 55 km zur Mittagspause eintrafen. Frisch gestärkt ging es dann weiter gegen den Wind, aber natürlich wieder "Easy" in Richtung Santanyi und Ca`s Concos. Hier noch einen kleinen Faupax bei der Route eingebaut (sprich: wir haben uns verfahren), den aber außer dem Guide niemand bemerkte. Nach einer schönen Abfahrt standen wir mit 96,5 km auf dem Tacho wieder in Campos. Um dem Tagesmotto gerecht zu werden,  Suses ersten 100er voll zu machen und natürlich um zur Eisdiele zu kommen, hängten wir noch ein paar Meter dran und machten heute sehr früh Feierabend. Morgen erwarten uns wahrscheinlich der Orient (mehr dazu morgen) sowie einige kulinarische Highlights (das bereits bekannte, inselgrößte Kuchenbuffet und abends bekommt Siggi hoffentlich endlich sein Steak von dem er schon die ganze Woche träumt), Bleibt dran und nicht vergessen: BIKEFORSMA

 

https://www.strava.com/activities/558253237

Kommentar schreiben

Kommentare: 0