Sonne kann jeder. Oder: "Icke fahre"

Dennis, Helen und Julian am San Salvador

 

Am heutigen Ruhetag öffnete der Himmel bereits am frühen Morgen seine Schleusen und so war klar das dieser Tag zum Tag des Wassersports werden würde. Und das nicht nur weil Micha, Andrea und Thommy nach Inca ins Schwimmbad fuhren, sondern auch weil alle anderen letztlich beschlossen trotz des Wetters das Rad mehr oder weniger weit zu bewegen. Unser Senior Siggi fasste es mit den oben genannten Worten prägnant zusammen, warf sich die Regenjacke über und machte sich auf in Richtung Ostküste. Scholty und Christian begaben sich auf einen 90km langen Kampf gegen die Elemente in Richtung Cala Murada. Stefan zog es erneut in die Berge, er hatte die Pässe Orient und Puig sowie Sa Calobra auf dem Plan. Letzteres Vorhaben opferte er aber vernünftigerweise dem Wetter. Helen, Dennis und Julian fuhren eine schöne 90er Runde  auf den Gipfel beim Kloster San Salvador und genossen von dort die schöne Aussicht ;-)(http://www.strava.com/activities/126580258) Immerhin waren sie die einzigen die bei diesem Wetter nicht vergessen haben Fotos zu machen. Ich hatte mich nach langem zögern dann doch noch für ne 110er Runde entschieden (http://www.strava.com/activities/126634634). Bereits nach den ersten 15km gabs eine ordentliche Dusche und im weiteren Verlauf versuchte ich dann heraus zu finden wie oft man in 4h nass bis auf die Haut und im Anschluss vom Fahrtwind wieder getrocknet werden kann. Ergebniss: vier mal. Eine Erkenntnis auf die ich schon immer scharf war ;-)  Das wirklich Gute an diesem Tag ist aber, das trotz der wiedrigen Umstände alle wieder wohlbehalten in der Unterkunft angekommen sind, und soweit ich das heut abend beurteilen konnte (fast) alle auch morgen wieder aufs Rad wollen (die eine Ausnahme verstecken wir morgen einfach so gut es geht in der Gruppe um sie vor fiesem Seiten- und Gegenwind zu schützen ;-) ). Hoffen wir das die Prognosen für morgen Recht behalten und wir zum Mittag hin nochmal eine halbwegs trockene und flache Tour zur Ostküste starten können. Bis dahin Gute Nacht, Andi

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0