Deja View

Regeneration gehört zum Rennradfahren genauso wie Sonnenschein und Mandelkuchen. Darum haben sich vier von uns heute zu einem Pausentag entschlossen, den sie auf dem Markt in Sineu, an der Küste in Alcudia und auf der Massagebank unterm Orangenbaum verbracht haben. RELAX FOR SMA!!!

 

 

Der 7köpfige Rest von uns machte sich heute nochmal auf in Richtung Berge, um bei trockenem, teilweise sonnigem Wetter die schönen Aussichtsmöglichkeiten der Küstenstraße zu erkunden. Die Route führte uns über Sencelles, Cami de Muro, Santa Maria, Bunyola zum Col de Soller. Einem der schönsten und daher wohl auch mit beliebtesten Anstiege hier auf der Insel. Unterwegs trafen wir noch wie verabredet eine Gruppe von Bekannten, die in Can Picafort untergebracht sind, um ein paar Kilometer gemeinsam zurückzulegen. 

 

Am Berg selbst, gab es dann wie so häufig hier, reichlich Gleichgesinnte die sich mehr oder weniger rhythmisch in Richtung Passschild bewegten. Oben angekommen genossen wir einen wunderschönen Ausblick über das Landesinnere bevor es dann serpentinenreich nach Soller weiterging. Nur kurz bot diese Abfahrt Erholung, denn schon direkt aus dem Ort heraus begann der folgende Anstieg nach Deja, wo wir für heute die Mittagspause geplant hatten. Ich weiß nicht wie es meinen Mitstreitern geht, aber die Aussicht auf Cola und Kuchen innerhalb der nächsten 20-30min erleichtern mir das Fahren, gerade das bergige, ungemein ;-)

 

Ein sehr schöner Moment ergab sich auf dem Wege noch, als uns in einer entgegenkommenden Radgruppe ein wunderschönes Muskeln-für-Muskeln Radtrikot anstrahlte. Immer wieder schön!!!! ;-)

 

Apropos unerwartete Begegnungen: Kaum hatten wir im Cafe Platz genommen, stand auch noch eine Gruppe von Kollegen/Kumpels/Freunden vor der Tür, von denen auch einer im MfM-Dress unterwegs war. Ich möchte noch nicht von Weltherrschaft sprechen, aber langsam wird's…….;-)

 

Das Problem an der Küstenstraße ist ja, dass man sich nicht zwischen Ausblick, Ausweichen,Anstrengen und Aufregen entscheiden kann. Ein großer, ernst gemeinter Dank hier mal an die einheimischen Autofahrer, die sich stets geduldig damit abfinden, dass wir Hobbyradsportler hier zu tausenden ihre Straßen verstopfen.

 

Nun wieder zur Route: An Valdemossa vorbei über den Col de Claret ging es auf eine traumhafte Abfahrt nach Esporles, S´Esgleieta, Palmanyola und wiederum Santa Maria. Die abschließenden 25Km nach Sineu waren dann geprägt von der Vorfreude auf Cafe/Kuchen auf dem Markplatz und die Aussicht morgen am Donnerstag vielleicht die Füße mal etwas hochzulegen…. Ob dieses Vorhaben auch in die Tat umgesetzt wurde, werdet ihr morgen lesen können ;-)

 

Gute Nacht, BIKE FOR SMA!!!!!

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0