Von grau zu blau

 

 

 

Wieder hat sich gezeigt, dass der Mutige meistens auch belohnt wird. Grau in grau zeigte sich auch heute der Himmel beim Frühstück und die Erinnerung an die nass-kalte Einrollrunde gestern, ließ die Stimmung nicht gerade ansteigen. Dennoch machten wir uns in gesamter Gruppenstärke auf, in Richtung Inca, wo schon nach einer guten halben Stunde mit dem Coll de Santa Magdalena der erste Aussichtshügel wartete. 200Hm Anstieg und ein schönes Gruppenbild später setzten wir die Fahrt in Richtung Osten fort. Sa Pobla, Muro und Santa Margalida waren die Stationen auf dem Weg zum Küstenort Son Serra de Marina wo wir im wunderschönen Cafe del Sol die Mittagspause verbrachten. Hier kam auch das erste Mal die Sonne ins Spiel, die uns dann auf dem gesamten Weg nach Hause eine treue Begleitung war.

 

Durch leckere Pasta gestärkt war der Anstieg nach Arta praktisch ein Klacks und obwohl das schöne Künstlerstädtchen sonst immer ein Kaffeestopp wert ist, haben wir es heute links liegen gelassen um die Tour durch die schönen, grünen Täler in der Region um Sant Llorenc des Cardassar, Petra und letztlich wieder Sineu, wunderschön abzuschließen…

 

Knapp 135Km können wir stolz auf der Habenseite buchen und bis auf eine kleine Schrecksekunde, die durch zwei Labradorhunde zustande kam, waren auch heute wieder Pannen- und Sturzteufel außen vor. Weiter so!!!!!

 

Morgen werden wir uns mal in die Berge wagen, eine Region, die letztes Jahr etwas kurz kam, aber doch jetzt schon von dem ein oder anderen als Ziel gewünscht wurde. Es wird sicher etwas anstrengender, aber auch spannend mit vielen neuen Perspektiven, Ausblicken und sportlichen Herausforderungen. Wir sind voller Vorfreude und werden morgen mit Text und Bild berichten.

 

Gute Nacht, Micha

 

 

 



 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0